Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.
Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.

Mit dem Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V. Ihre Freizeit gestalten!

Sortenbestimmung und Schnittunterweisung – 12.11.2022

 

Der Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V, lädt ein zur Sortenbestimmung und Schnittunterweisung für die anstehende Schnittsaision.

 

Dr. Walter Hartmann und Markus Zehnder sind am 12.11.2022 zu Gast in Linsenhofen. Gemeinsam werden sie an diesem Tag eine Apfel- Sortenbestimmung durchführen.

 

Schon jetzt bitten wir alle die eine Apfelsorte besitzen und den genauen Namen nicht kennen, gesunde und vollreife Früchte zu ernten und sie bis zum 12.11.2022 an einem kühlen Ort bzw. im Obstfach des Kühlschranks aufzubewahren. Nur so kann nach den Kriterien: Fruchtform, Fruchtgröße, Fruchtfarbe, Kelch- und Kernhausbeschaffenheit aber auch Geschmack eine entsprechend genaue Aussage der Sorte getroffen werden.

 

Markus Zehnder konnte an diesem Tag zudem als Obstbaumschnittreferent gewonnen werden. Bereits im Jahre 2020 hat er begonnen einen großkronigen Apfelbaum einem grundlegenden Wiederaufbau zu unterziehen.

 

Treffpunkt: Samstag 12.11.2022 13.30Uhr, an der Lutherlinde am Linsenhöfer Sportplatz.

 

 

Mostereien und Obstannahmestellen im Landkreis Esslingen

 

Unter folgendem Link hat das Landratsamt Esslingen alle bekannten Mostereien und Obstannahmestellen im Landkreis Esslingen veröffentlicht.

 

https://landkreis-es.maps.arcgis.com/apps/webappviewer/index.html?id=3f461d1acdae4cbfa9d3cb009d7d4f53

 

Es erscheint ein Kartenausschnitt in GoogleMaps in dem die einzelnen Standorte mit Fähnchen markiert sind. Farblich unterschieden in Mostereien, Obstannahmestellen oder beides.

 

Hier nicht aufgeführt, die Getränke Galerie Hämmerling am Spadelsberg in Neuffen!!

 

VOGL Ausflug „Göppingen“ – 09.10.2022

 

Unser diesjähriger VOGL Ausflug führt uns in das naheliegende Filstal in und um die wunderschöne Stauferstadt Göppingen.

Umgeben von 3 Stauferbergen bietet die Landschaft, als Teil des Streuobstparadieses nicht nur Kulturelles sondern auch Feines, Leckeres, und Außergewöhnliches, welches wir bei diesem Ausflug gemeinsam erkunden wollen. Das Thema lautet dieses Mal „Sortenvielfalt und Abwechslung mit Wildobst“.

 

Am Morgen besuchen wir die Hägenmark Produktionsstätte von Patrick Latzko in Eckwälden (Bad Boll).

 

Die in der 5. Generation als Familienbetrieb geführte Bio-Genussmanufaktur, bietet eine breite Palette an Bio- und Naturprodukten aus eigener Herstellung. Neben Bio-Hägenmark und anderen Hagebuttenerzeugnissen, werden Bio-Fruchtaufstriche als auch Imkerei- und Quittenprodukte hergestellt.

 

Bei unserem Besuch werden wir Vieles über den regionalen Anbau von „Wildrosenfrüchten“, die Herstellung und Verwendung von Hägenmark, wie auch die überaus gesunden Eigenschaften dieser regionalen Köstlichkeit erfahren.

 

Eine Kostprobe von verschiedenen Hägenmark-produkten rundet unsren Besuch kulinarisch ab. Es besteht die Möglichkeit, bei unserem Besuch auch regionale Hägenmarkprodukte zu kaufen. Informationen hierzu findet Ihr unter: http://www.liebler-latzko.de/.

 

Zum Mittagessen sind wir zu Gast bei den Gartenfreunden Heiningen, in deren Vereinslokal „zum Gartenstüble“. Dort gibt‘s regional deftige Hausmannskost.

 

Wohl gestärkt fahren wir wenige Kilometer weiter nach Göppingen-Faurnda, zu einer ganz besonderen Gärtnerei mit Wildobstlehrpfad, dem Gärtnerhof Jeutter

https://www.gaertnerhof-jeutter.de/

 

Im idyllisch gelegenen Marbachtal des Göppinger Stadtbezirks Faurndau hat der Gärtnerhof Jeutter in den vergangenen Jahrzehnten eine Wildobstanlage auf dem betriebseigenen Gärtnereigelände angepflanzt und gehegt. Der Wildobstlehrpfad führt durch die Anlage und informiert auf sieben Tafeln über die Kulturlandschaft des Streuobstanbaus, sowie über die Vielfalt der selten gezüchteten Wildobstarten und deren Wert als wesentliche Nahrungs- und Lebensgrundlage für Insekten und Vögel.

 

Bei einer Führung mit Firmeninhaber und Geschäftsführer Johannes Martin Jeutter, werden wir interessante Einblicke in seinen angelegten Wildobstpfad und die Verwendung von Wildfrüchten erhalten. Aber auch der wunderschön gestaltete Betriebshof bietet viele interessante Inspirationen für den eigenen Garten. Eine kleine Verkostung von Wildobstprodukten rundet den Besuch dieser tollen Gärtnerei ab.

 

Anschließend fahren wir wieder gemütlich zurück nach Linsenhofen.

Ausflug Goeppingen Anmeldung.doc
Microsoft Word-Dokument [83.5 KB]

Goischderschnitza in der Linsenhöfer Kelter – 31.10.2022

 

Der Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V. hat sich diesem, teilweise vergessenen Brauch wieder angeschlossen und möchte am 31.10.2019 ab 17.00 Uhr zum gemeinsamen Goischderschnitza in die Linsenhöfer Kelter einladen.

 

Ziel des Ganzen ist die Ausarbeitung eines Riabagoischd der ausgehölt, leuchtend, mit grimmigen Fratzen, als künstlerische Lichtspender mit möglichst dämonischer Gestaltung, den alten Brauch des Riabagoischderns wiederspiegelt.

 

Wir freuen uns auf den Riabagoischd der aus diesen Rüben entsteht und die abendliche Dunkelheit auf seine Art etwas erleuchtet.

 

An Rüben mangelt es nicht, wer keine selbst gereifte Rübe hat, der VOGL hat vorgesorgt.

 

Mitzubringen ist das eigene Schnitzwerkzeug z.B.: Eiskugelportionierer, Messer, Esslöffel, das gute Schweizer Taschenmesser, Miniatursägen…

 

Für die Versorgung während und nach der schweißtreibenden Arbeit sorgt auch der VOGL vor. Außerdem lädt der VOGL zum gemütlichen Ausklang des Abends an der Kelter in Linsenhofen ein.

 

 

Sortenbestimmung und Schnittunterweisung – 12.11.2022

 

Der Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V, lädt ein zur Sortenbestimmung und Schnittunterweisung für die anstehende Schnittsaision.

 

Dr. Walter Hartmann und Markus Zehnder sind am 12.11.2022 zu Gast in Linsenhofen. Gemeinsam werden sie an diesem Tag eine Apfel- Sortenbestimmung durchführen.

 

Schon jetzt bitten wir alle die eine Apfelsorte besitzen und den genauen Namen nicht kennen, gesunde und vollreife Früchte zu ernten und sie bis zum 12.11.2022 an einem kühlen Ort bzw. im Obstfach des Kühlschranks aufzubewahren. Nur so kann nach den Kriterien: Fruchtform, Fruchtgröße, Fruchtfarbe, Kelch- und Kernhausbeschaffenheit aber auch Geschmack eine entsprechend genaue Aussage der Sorte getroffen werden.

 

Markus Zehnder konnte an diesem Tag zudem als Obstbaumschnittreferent gewonnen werden. Bereits im Jahre 2020 hat er begonnen einen großkronigen Apfelbaum einem grundlegenden Wiederaufbau zu unterziehen.

 

Treffpunkt: Samstag 12.11.2022 13.30Uhr, an der Lutherlinde am Linsenhöfer Sportplatz.

 

Jahreshauptversammlung – 03.02.2023

Google Kalender

Termine VOGL Linsenhofen

Infos vom KOV

 

Hochstamm Deutschland

Genbänkle

https://www.genbaenkle.de/

Digitaler Marktplatz Genbänkle:

Hier finden Sie uns:

Kontakt

Markus Trost

 

Telefon: 07025/842682

E-mail:   mail@vogl-linsenhofen.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion | Sitemap
© Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.