Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.
Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.

Jahreshauptversammlung - 24.01.2020

 

Rolf Wohlfahrt blickte in seinem Bericht auf das vergangene Vegetations- und Erntejahr 2019 mit einer, der Alternanz bedingten, mäßige Streuobsternte.

 

Die Jahreshauptversammlung des Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V. begann um 19.30 Uhr im Gymnastikraum der Otto-Maisch-Halle.     1. Vorstand, Markus Trost, konnte 85 Mitglieder begrüßen und mit ihnen den verstorbenen Vereinsmitgliedern gedenken.

 

Uwe Bentler lud in seinem Jahresbericht auf einen spannenden Ausflug durch die Veranstaltungen des VOGL Jahres 2019 ein. In gewohnter Manier rief er so manche Veranstaltung wieder ins Gedächtnis.

 

Nach dem sehr positiv verlaufenden Kassenbericht von Kassier Achim Dolde, konnte

Ortsvorsteherin Regine Theimer die Entlastung der Vorstandschaft übernehmen. Auch sie bedankte sich für die äußerst gute und konspirative Zusammenarbeit zwischen VOGL und Gemeindeverwaltung.

 

Markus Trost berichtete über die erfreuliche Mitgliederentwicklung: Insgesamt 201 Mitglieder zählte der VOGL am 31.12.2019. Und konnte Alexandra Christoph als 200. Mitglied im VOGl feierlich begrüßen

 

Markus Trost gab einen kleinen Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen 2020.

 

Nach einer kurzen Pause erwartete uns ein Vortrag von Prof. Dr. Roman Lenz. Das Genbänkle, ist ein Netzwerk für Sortenretter- und erhalter der Nutzpflanzenvielfalt. Prof. Dr. Roman Lenz von der HfWU Nürtingen Geislingen ist einer der Betreuer der Datenbank, in der sämtliche Gemüsesorten von A-Z zusammengetragen und verwaltet werden. Über dieses Netzwerk sind bereits 7000 Gemüsesorten registriert, mit Namen geordnet und beschrieben bzw. mit Bildern illustriert.

In den vergangenen Jahren hat sich der Anbau unserer Nutzpflanzen auf wenige Sorten und Arten konzentriert. Dadurch geht wertvolle Vielfalt und auch wertvolles Genmaterial verloren. Das Genbänkle ist nun ein Ansatz um dem Verfall unserer Kulturpflanzen entgegen zu wirken.

Dafür haben sich um Roman Lenz zahlreiche ehrenamtlich tätige Sortendetektive geschart die z.B. die Alblinse wiederentdeckt haben oder zurzeit an der wirtschaftlichen Kultivierung der Schwabenbohne arbeiten.

Ein sehr interessanter Vortrag der die Augen öffnete sich mehr mit der Vielfalt der Kulturpflanzensorten im Gartenbau zu beschäftigen. Denn Tomate ist nicht gleich Tomate und Kraut nicht gleich Kraut.

 

Der VOGL Linsenhofen bedankt sich bei all seinen Mitgliedern, Helfern, Unterstützern für diese sehr gut besuchte Jahreshauptversammlung und all die tollen Momente des vergangenen Jahres 2019. Bei der Gemeinde Frickenhausen, in Gestalt von Ortsvorsteherin Regine Theimer, für die immer wieder sehr gute und kameradschaftliche Unterstützung in jeglichen Belängen.

Infos vom KOV

 

Stellenausschreibung im Streuobstparadies

 

https://www.streuobstparadies.de/Service/Stellenangebote-Praktika

Hier finden Sie uns:

Kontakt

Markus Trost

 

Telefon: 07025/842682

E-mail:   vogl-linsenhofen@web.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Volksbegehren

"Pro Biene" und

VolksAntrag

Rundschreiben 4-2019.pdf
PDF-Dokument [407.4 KB]
Rundschreiben 5-2019.pdf
PDF-Dokument [433.2 KB]
https://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unsere-themen/landwirtschaft/kooperation-landwirtschaft-artenschutz/
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.