Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.
Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.

Kreistreff KOV Nürtingen - 12.06.2016

 

Nicht nur das Wetter sorgte beim diesjährigen Kreistreff des Kreisverbandes der Obst- und Gartenbauvereine Nürtingen e.V. für einen sehr abwechslungsreichen Tag. Der austragende Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V. gestaltete ein Programm, das für jeden Besucher interessante Erlebnisse mit dabei hatte.

Pfarrer Gerhard Bäuerle verlagerte seinen Gottesdienst extra von der St. Georgs Kirche in die Otto- Maisch- Halle, um die vielen Besucher mit seinen Worten auf den Tag beim VOGL Linsenhofen einzustimmen. Auch die folgenden Grußworte der Ortsvorsteherin Regine Theimer, sowie KOV Vorsitzenden Sigrid Jetter gaben die letztendliche Einleitung auf die Programmpunkte des Tages, die Markus Trost, 1. Vorstand des Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V., näher erläuterte. Die vielen fleißigen Helferinnen und Helfer des VOGL Linsenhofen hatten sich mächtig ins Zeug gelegt, um den Besuchern ihr Hobby, ihren Verein, ihren Ort und ihre Landschaft näher zu bringen. Neben der wunderschönen, themenorientierten Dekoration der Halle stand auch die kulinarische Verführung im Mittelpunkt des VOGLs. Denn einige Helferinnen und Helfer ließen es sich nicht nehmen, auch am Sonntag früh morgens aufzustehen und den Tag mit Kartoffelschälen zu beginnen, um daraus einen richtig leckeren Kartoffelsalat zuzubereiten.

Die Offenheit des VOGLs für Neues und für Innovatives spiegelte sich auch in der Zubereitung und Ausgabe der leckeren Speisen des Mittagessens wieder. Im freien Eingangsbereich zur Halle hingen, für jeden zu begutachten, die frischen Honauer Forellen im Räucherschrank von Herbert Haag. Genau die Forellen sind es, die sich an der offenen Showtheke, in der Halle neben ein frisches, knuspriges Spanferkel des Linsenberghofs der Familie Wörz gesellen. Fachgerecht filetiert, an die hungrigen Gäste serviert ergab das echte Gaumenfreuden, die so schnell nicht in Vergessenheit geraten. Und auch für die fleischlosen Zähne hatte der VOGL einen frischen Salatteller auf Lager.

Gut gesättigt sorgte die Wetterlage mit nur kurzen Zeitfenstern ohne Regen für Spannung, ob der Weg in die Linsenhöfer Weinberge trocken zurückgelegt werden konnte. Doch dank der Tatsache, dass die Besucher und Mitglieder der Obst- und Gartenbauvereine eine Wetterfestigkeit mit an den Tag bringen, konnten die immer wieder kommenden Regenschauer dem Interesse keinen Abbruch tun. Denn in den Weinbergen wartete nicht nur das traumhafte Panorama des Albtraufs, sondern auch das Hauptprogramm des Tages - und ein Versucherles-Stand der Weingärtnergenossenschaft Hohenneuffen-Teck sowie der edle Geist der Destillate von Peter Trost. Wer den Weg in die Weinberge eingeschlagen hatte konnte, auf welche Art und Weise auch immer, ordentlich belohnt werden.

Um einen Einblick in die Landschaft rund um Linsenhofen zu geben, organisierte der VOGL drei Erlebnisführungen. Das Los aus dem Obstkorb entschied, wo es langging. Jeder „Apfel“ traf sich bei Erhard Gneiting auf seiner Runde durch die Streuobstwiesen. Jede „Traube“ machte sich mit Helmut Dolde auf den Weg durch die Gassen der Reben. Und jede „Erdbeere“ konnte Karl-Heinz Frey folgen, der sich mit der Flora, Fauna und dem Naturschutz rund um die Linsenhöfer Weinberge beschäftigte. Alle Referenten übergaben, mit dem Ende ihrer Ausführungen, gegenseitig ihre „Früchte“, so kam jede und jeder Besucher in den Genuss, alles Interessante rund um den Obst- und Weinbau, sowie der Natur mit nach Hause zu nehmen.

Der VOGL Linsenhofen bedankt sich bei all seinen Helferinnen und Helfern, die es wieder einmal geschafft haben mit ihrem Herzblut und Eifer eine gelungene Veranstaltung zu meistern. Und natürlich auch bei den zahlreichen Besuchern der Mitgliedsvereine des KOV. Der Kreistreff des KOV, nicht nur 2016 eine Veranstaltung die Neues darbietet.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.