Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.
Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.

Fledermausrundgang – 20.08.2021

 

An einem trockenen und von einem prächtigen Sonnenuntergang begleiteten Abend im August war es soweit. Wolf Rühle zeigte einer kleinen Gruppe des Vereins für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V. die Stimmen der Fledermäuse.

 

Die Akrobaten der Nacht jagen so gut wie lautlos durch den Abend- und Nachthimmel. Ist der Mensch sonst nur in der Lage die Fledermäuse durch ihre schnellen, flatternden Bewegungen am Nachthimmel auszumachen, so zeigte uns Wolf Rühle mit modernsten Ultraschallmikrofonen eine ganz andere Wahrnehmungsmöglichkeit.

 

In Verbindung mit einer speziellen Software können die Frequenzen auf dem Tablet sogar sichtbar gemachen. Jede Fledermausart hat so ihre eigenen Ruffrequenzen und mit dieser Technik kann somit auch bestimmt werden wer gerade am Nachthimmel umherflattert.

 

Und so war es für uns möglich den Jagdvorgang einer Zwergfledermaus anhand ihrer Sonarrufe hörbar nachzuverfolgen. Was mit normalen Jagd- und Orientierungsrufen begann, konzentrierte sich Augenblicklich in ganz kurz hintereinander folgende Fang rufe, bis letztendlich für einen weiteren Augenblick stille war, zum Schlucken der Beute.

 

Eine wirklich beachtliche Leistung der Fledermäuse, bedenkt man dass sie bis zu 1h im „Blindflug“ durch die Luft fliegen und nur über ihr Ultraschall-Sonarsystem fliegende Insekten aufspüren und diese während des Fluges in der Luft fangen und verspeisen.

 

Zurück im Quartier, sei es eine Baumhöhle, eine Felsenhöhle, ein ruhiger Dachstuhl oder ein spezieller Fledermauskasten, kümmern sie sich dann um den Nachwuchs oder machen Pause. Hängend an der Decke, bis es zum nächsten Jagd Flug losgeht. Immer dorthin wo sich die meisten Insekten aufhalten.

 

Ein sehr interessantes Säugetier das noch so manches zu lösendes Geheimnis für die Forschung bietet.

 

Wolf Rühle konnte uns an diesem Abend jedenfalls einen sehr aufschlussreichen Eindruck geben. Einen herzlichen Dank hierfür, auch dem Naturschutzzentrum Schopflocher Alb das immer wieder im Jahreslauf interessante Programmpunkte zum mitmachen anbietet.

Infos vom KOV

 

LOGL Rundbrief Dezember 2020.pdf
PDF-Dokument [751.2 KB]
LOGL Rundbrief September2020.pdf
PDF-Dokument [130.2 KB]

Hochstamm Deutschland

Hier finden Sie uns:

Kontakt

Markus Trost

 

Telefon: 07025/842682

E-mail:   vogl-linsenhofen@web.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.