Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.
Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.

Schnittkurs für Damen – 3.03.2018

Beinahe frühlingshafte Temperaturen luden ein zum nun regelmäßig im März stattfindenden Schnittkurs für Damen, des Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V. Nach den begrüßenden Worten von 1. Vorstand Markus Trost übergab er das Wort auch sogleich an Erhard Gneiting der den Schnittkurs fachlich leitete.

Im mehrjährigen Rhythmus begleitet der Schnittkurs für Damen den Weg eines älteren Apfelbaumes. In den Jahren 2012, 2013 und 2014 wurde dieser Apfelbaum in die Obstbauwirtschaftliche ideale Kronenform zurückgebracht. Mehrere Jahre ohne pflegeeingriffe war die Krone mit vielen Ästen recht undefiniert. Äpfel wachsen auf diesem Baum auch ohne Pflegeschnitt. Doch durch eine definierte Krone, einen stabilen Aufbau der Leitäste und die Optimierung des Lichteinfalls gelingt es dem Mensch die Arbeit mit dem Baum zu erleichtern und dem Baum die Möglichkeit zu geben eine höhere Fruchtqualität zu liefern.

Ein Projekt und eine Aufgabe die sich über viele Jahre erstreckt. Die Krone in einem Schritt komplett neu aufzustellen ist sehr riskant, da jeder Schnitt zum Wachstum anregt und somit viele Schnitte = viel Wachstum bedeuten. So wurde in den ersten Jahren überwiegend großes Holz entfernt, Astpartien die beschatten, hindern oder doppelt überlagern. In den folgenden Jahren wird verfeinert. Der Rhythmus verlängert sich auf 2 Jahre, der Baum bekommt nach der intensiven Betreuung wieder Zeit und Ruhe, Muse um neues Holz zu bilden das der Fachwart immer im Auge behält und für die neue Kronenform verwenden kann.

2016 und nun 2018 zeigt sich der Apfelbaum in einem völlig neuen Bild. Ohne große Unregelmäßigkeiten, übertriebenen Trieb, große Wassertriebe. Ausgeglichen und mit wenigen Eingriffen wird die Krone optimiert.

Auch der andere Apfelbaum, deutlich jünger, wurde im gleichen jährlichen Rhythmus behandelt. Er glänzt nun in einer strukturierten 3-Ast-Krone, mit leitender Mitte. Der idealen Kronenform die den bestmöglichen Lichteinfall auf das gesamte Fruchtholz bietet, bei höchster Stabilität und Tragfähigkeit für das hohe Gewicht der Äpfel, ohne zusätzliche Stützmaßnahmen oder Risiko des Astbruch.

Die interessante Welt des kultivierten Obstbaums wird beim Blick zurück noch viel Interessanter. Die Worte des Erziehungs- bzw. Erhaltungsschnitt verdeutlichen den langjährigen Prozess aus immer wiederkehrenden Eingriffen nach den Grundregeln um den Bezug auf die Idealform zu bilden.

Während eines wärmenden Kaffee oder Tee begleitet mit Kuchen und interessanten Gesprächen klang der Schnittkurs für Damen aus.

 

Apfelbaum nach dem Schnitt im Jahre 2012, wir beachten die 3 Reisgberge

gleicher Apfelbaum nach dem Schnitt im Jahre 2018

Etwa 10 jähriger Apfelbaum vor dem Schnitt im Jahre 2012

gleicher Apfelbaum nach dem Schnitt im Jahre 2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.