Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.
Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.

Sommerferienprogramm – 23.08.2017

 

Der Zaunkönig ist der kleinste Vogel unter unseren heimischen Vögeln. Unscheinbar, nur neun Gramm schwer und mit einer Körperlänge von 9,5cm - 11cm ein echter Winzling, schafft er es doch im Garten für Aufsehen zu sorgen und das nicht nur mit seinem hochgestellten Schwanz.

12 hochmotivierte Mädels und Jungs trafen sich am VOGL-Schuppen, um beim diesjährigen Beitrag des VOGL am Sommerferienprogramm der Gemeinde Frickenhausen, unter fachkundiger Anleitung ein Vogelhäusle für den Zaunkönig zu bauen.

Mit seiner durchdringenden Stimme schafft es der „König des Zaunes“ sich in exponierter Lage zu präsentieren und lauthals loszuträllern. Klänge, die mit einer Stärke aus ihm heraussprudeln, die in keiner Relation zu seiner Größe stehen. Und nicht nur mit seiner Stimme macht er sich zum König, sondern auch im Nestbau. Bis zu acht, meist kugelförmige Nester baut er für seinen Nachwuchs. Trägt diese aus Ästen, Gras, Moos oder Laub zusammen. Konstruktionen, die er im feuchten Zustand verbaut und verwebt damit sie nach dem trocknen die volle Stabilität und Form halten. Mit diesen Palästen wirbt er um sein Weibchen, das die Kunst des Baumeisters erst mal gebührend testet. Jedes seiner gebauten Nester bespringt sie mehrmals und verschafft sich einen Überblick von Aufbau und Größe. Ist die Angeworbene begeistert, kommt es zur Paarung und das Weibchen polstert das Nest voll aus. Doch der Zaunkönig wäre nicht ein Zaunkönig, wenn er die restlichen Nester, die er mühevoll errichtet hat, einfach leer stehen lassen würde. Dafür sucht er sich noch andere Weibchen….

Im Garten liebt der Zaunkönig dichtes Gebüsch, es muss nicht hoch sein, Hauptsache dicht. Am besten neben dem Komposthaufen oder in einer bewusst „wilden“ Ecke im Garten. Dort lässt sich auch eine Nisthilfe aufhängen, die recht einfach zu bauen ist.

Uwe Färber, Roland Harderer und Peter Meinzer standen mit fachkundiger Anleitung den jugendlichen Teilnehmern zur Seite. Zuerst galt es die Seitenwände mit der Vorder- und Hinterwand des Häusles zu verschrauben. Dabei nur einfach eine Schraube einzudrehen ist ja etwas einfach und vor allem kann es vorkommen, dass das Holz aufplatzt. So durften die Mädels und Jungs die Positionen der Löcher selbst ausmessen und vorbohren. Erst dann konnten mit Akkuschrauber bzw. mit dem normalen Schraubendreher, Schraube für Schraube eingedreht werden. Nach den Seitenwänden folgten das Dach und der Boden. Im Handumdrehen ist das schicke Häusle für den Zaunkönig auch schon fertig. Damit sich der Zaunkönig beim Einfliegen durch das 2,5cm große Einflugloch nicht verletzt, ein paar Schwünge mit dem Schmiergelpapier und die Kanten glätten.

Ruckzuck gingen die zwei Stunden am Vereinsschuppen des VOGLs vorbei. Als Pausensnack gab es kleine Muffins und Laugenhörnle. So konnten die Kinder  frisch gestärkt und voller Stolz ihr Vogelhäusle mit nach Hause nehmen.

Ein herzliches Dankeschön auch an die Holzwerkstatt Uwe Färber, Peter Meinzer und Roland Harderer. Für ihre Vorbereitungen des Zaunkönig Häuschens und die fachkundige Unterstützung und lehrreichen Angaben.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.