Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.
Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.

Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes der Obst- und Gartenbauvereine Nürtingen e.V. - 16.01.2015

 

„Motto Partys“ haben eine lange Tradition. Eigentlich dreht sich alles immer nur um ein Thema. Entweder sind es die 70iger, 80iger oder die 90iger, Ü 30 oder Ü 40 Partys, bei denen sich die in die Jahre gekommenen auf die guten alten Zeiten besinnen und über das lachen was sie schon fast vergessen haben. 

 

Doch Land auf Land ab, gibt es auch gewaltige Ausnahmen. Denn wenn der Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V. zur Mottoparty „Alles Kirsche“ einlädt, dann geben sich auch hochkarätige Besucher die sprichwörtliche  Klinke in die Hand.

 

Man stelle sich vor das in Linsenhofen im Januar die Kirschen blühen, ein voll ausgestatteter Kirschen-Cocktail-Wagen durch die Gassen zieht und die überhitzten Gemühter mit kühlen Trinks, dem Kirschen- Kuss, versorgt. Gourmets in der Küche einen Schweinebraten mit edler Kirschsoße und regionalen Nudeln der NudelMacher verfeinern, eine Käseplatte mit Kirsch-Chutney kunstvoll dekorieren und dazu der Landrat höchstpersönlich von einem abgesägten Kirschbaum seine Rede schwingt. Man stelle sich mal vor das ist tatsächlich so passiert!!

 

„Alles Kirsche„ umrundete das Rahmenprogramm des Kreisverbandes der Obst- und Gartenbauvereine Nürtingen e.V.. Einmal im Jahr treffen sich alle Delegierten bei einem der 33 Mitgliedsvereine  zur Jahreshauptversammlung. In der Otto- Maisch- Halle konnte der VOGL Linsenhofen am vergangenen Freitag ca. 160  Liebhaber der Obst- und Gartenbaukultur empfangen.

 

Kreisvorsitzende Sigrid Jetter teilte sich das wuchtige Rednerpult, angefertigt aus einem frischen, duftenden, ca. 60cm dicken Kirschbaumstamm, mit Landrat Heinz Eininger, Bürgermeister Simon Blessing und den Vertretern des Kreisobstbauvereins.

 

Zusammengefasst wurde die außerordentlich gute Arbeit der Vereine trotz fallender Mostobstpreise gelobt. Mit den Projekten des vergangenen Jahres konnte aufgezeigt werden das neue Wege im Erhalt unserer Kulturlandschaft Streuobstwiese eingeschlagen werden müssen. Die Gesellschaft soll den Bezug auf Regionalität wiederfinden. Landrat Einiger begeisterte für noch mehr Mut neue Ideen und Konzepte in der Bewirtschaftung und Vermarktung zu finden und zu testen. Bürgermeister Simon Blessing hingegen ist stolz, nicht nur auf seinen VOGL, sondern auf beide Obst- und Gartenbauvereine der Gemeinde Frickenhausen. Und er ist stolz das in Linsenhofen seit letztem Jahr ein Pilotprojekt zum Erhalt der Kulturlandschaft Streuobstwiese entstanden ist. Das Modellprojekt Streuobstwiese soll neue Wege der Bewirtschaftung einer herkömmlichen Streuobstwiese aufzeigen.

 

Passend zur Mottoparty „Alles Kirsche“, referierte Franz-Josef Klement, Obst- und Gartenbauberater aus dem Ostalbkreis, über die Kirsche. Mit blumigen Worten beleuchtete er unterhaltsam nicht nur den Kirschenanbau. Neben einer gezielten Sortenauswahl, die auch für unsere Breitengrade geeignet sein sollte, sind selbstverständlich auch die richtige Erziehung des Baumes und die Pflege entscheidend dafür, dass „proteinhaltige“ Kirschen keine Neuzüchtungen sind.

Der Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V. bedankt sich sehr herzlich bei allen Gästen und Rednern, die der Mottoparty „Alles Kirsche“ Leben eingehaucht haben. Ganz besonders aber dem Team rund um den VOGL Linsenhofen, das mit seiner unfehlbaren Art einmal mehr die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt im Verein bewiesen hat.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.