Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.
Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.

Herbstliche Genusswanderung durch Wald, Feld, Obst- und Weinberge - 29.09.2019

 

Bei schönstem Wetter und Sonnenschein haben sich 33 wohlgelaunte Genuss- und Wanderfreunde um 12.30 Uhr an der Otto-Maisch-Halle zum Start zu einer herbstlichen Genusswanderung durch Wald, Feld, Obst- und Weinberge getroffen.

Unser Vereinsmitglied Adelheid Schweizer, alias „Wein-Adel“, begrüßte uns zum Start der Wanderung mit der Eigenkreation eines Apfel-Kirsch-Secco, der aus eigenen, regionalen Produkten entstanden ist.

Aus heimischen Äpfeln kann jedoch auch ein Geschmackserlebnis aus Apfelgelee und frischem Hefezopf gezaubert werden, welches wir zur Stärkung für die anstehende Wanderung zusätzlich genießen konnten.

Nach dieser „Herzlich Willkommen“ Verköstigung ging es dann auch regen Schrittes los. Der Weg führte vorbei an den gemeindeeigenen Obstwiesen zur rechten, den Blick auf die Weinberge zur linken. Ein kurzer Halt an der Birnenanlage der Gemeinde, die seit Jahren vom VOGL gehegt und gepflegt wird. Hier wurde die Bedeutung des Streuobstbaus sowie das hochaktuelle Thema „Rettet die Biene“ direkt vor Ort an praktischen Beispielen erläutert.

Weiter ging es zwischen Wald und Wiesen zur Feuerstelle am Trauf, von dort aus kann die wunderschöne Aussicht auf den Hohenneuffen auf uns wirken. Wenige Meter durch den Stumpenwald und wir waren wieder auf freier Flur mit Sicht auf die Burg Teck, den Albtrauf und den Hohenneuffen.

Auch dort begutachteten wir die Entwicklung des Streuobstbaus anhand von wegbegleitenden Streuobstbäumen. Vorbei an einer Feldschutzhütte und der Gemeinschaftsschuppenanlage von Beuren, ein kurzer Halt an einer besonderen Weide. Viele kleine und große, braune und wollige Wiederkäuer beweideten die ehemalige Obstanlage, was zur Landschaftspflege und Erhalt unserer Landschaft schonend beiträgt.

Nach einem kurzen, aber steilen Anstieg passierten wir den Spitz- und Engelberg um nach wenigen Metern am Parkplatz des Freilichtmuseum´s die 2. Verköstigung einzunehmen.

Adelheid und Jörg Schweizer, sowie 4 weitere Teilnehmer warteten schon auf uns mit einem spritzigen Täles-Secco der Winzergenossenschaft Hohenneuffen. Nach einer kurzen Info zu diesem Produkt und der Entstehungsgeschichte begleitete uns Adelheid vom Freilichtmuseum weiter in die Beurener Weinberge. Hier bewirtschaftet die Familie Schweizer eigene Weinberge.

Bei einem Secco vom Weingut Dolde, begleitet von Kräuterquark auf Pumpernickel, bekamen wir zwischen den Traubenreihen sitzend, sehr viele Informationen zum Anbau und dem Alltag eines Winzers.

Als Abschluss konnten wir dann noch einen ganz besonders geschmackvollen Muscat-Secco des Collegium Wirtemberg e.G. probieren, der uns wahrlich die breite Vielfalt und Möglichkeiten von regionalen Produkten vor Augen führte.

Gut gelaunt und voller regionaler Genüsse, machten wir uns wieder auf den Rückweg nach Linsenhofen. Die einen oder anderen machten vor dem Nachhauseweg noch einen kurzen Abstecher in Beurens Gastronomie.

Dieser rundum gelungene Sonntagnachmittag, in geselliger Runde und kulinarischen Köstlichkeiten, kam bei allen Teilnehmern sehr gut an.

Hier finden Sie uns:

Kontakt

Markus Trost

 

Telefon: 07025/842682

E-mail:   vogl-linsenhofen@web.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Volksbegehren:

"Rettet die Bienen..."

oder "zerstört die Streuobstwiesen..."?!

Gesetzenwurf_Artenschutz_BW.pdf
PDF-Dokument [144.6 KB]
LVEO-Pressemitteilung_Pro Biene.pdf
PDF-Dokument [315.9 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein für Obstbau, Garten und Landschaft Linsenhofen e.V.